Die Aufgabe war es, einen Briefbogen mit einer einzigartigen Wortmarke und eine dazu passende Visitenkarte für das Geschäft einer fiktiven Figur anzufertigen. Die Wortmarke funktioniert im Grunde durch die typographische Übersetzung des phonetischen Lauts den die Filmfigur "Forrest Gump" von sich gibt, wenn sie ihren eigenen Namen ausspricht. Forrest spricht im Film das "u" seines Nachnamens immer unnötig langgezogen aus. Ansonsten ist die Wortmarke, wie die Figur, sehr einfach gestrickt. Die verwendeten Farben beziehen sich auf die zwei Leitfarben, die in jedem seiner Lebensabschnitte eine Rolle spielen, sei es als Fußsoldat im Vietnamkrieg, sei es als professioneller Tischtennisspieler oder Hochseefischer.
Back to Top